Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918)

Dschihad f r den deutschen Kaiser Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients Als in Europa der Krieg ausbrach f hrte die isolierte Lage des Kaiserreiches zu der berzeugung nur durch alternative Mittel der Kriegsf hrung eine Niederlage abwenden zu k nnen Unter der Regie

  • Title: Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918)
  • Author: Stefan M. Kreutzer
  • ISBN: 3902732032
  • Page: 138
  • Format:
  • Als 1914 in Europa der Krieg ausbrach, f hrte die isolierte Lage des Kaiserreiches zu der berzeugung, nur durch alternative Mittel der Kriegsf hrung eine Niederlage abwenden zu k nnen Unter der Regie des Orientalisten und Diplomaten Max Freiherr von Oppenheim entstand ein Revolutionierungsprogramm, kraft Aufwiegelung des Orients die imperiale Macht Englands, Frankreichs und Russlands zu ersch ttern Revolten in deren Kolonialreichen sollten die Fronten in Europa entlasten, ihre Truppen in bersee binden und die Rekrutierung frischer Kr fte verhindern Ein von den verb ndeten Osmanen verk ndeter Heiliger Krieg sollte weltweit die Muslime gegen die Ententem chte aufwiegeln und auf Seiten Deutschlands in den Krieg f hren Ist diese Liaison mit dem Dschihad nur ein weiterer Beweis f r die R cksichtslosigkeit der kaiserlichen Kriegspolitik oder muss der Plan als F rderung antiimperialistischer Kr fte, als Aufruf zum legitimen Freiheitskampf verstanden werden Sollte der Dschihad made in Germany gar den Weg zu echter Unabh ngigkeit und Selbstbestimmung der V lker des Nahen Ostens weisen Der Autor Stefan M Kreutzer, Studium der Geschichte, der Geschichte und Kultur des Nahen Orients sowie der Turkologie an der Ludwig Maximilians Universit t in M nchen Forschungsschwerpunkte das Wilhelminische Deutschland und dessen Au enbeziehungen zum Nahen und Mittleren Osten, speziell zur T rkei, Persien und Afghanistan, sowie die Geschichte des Ersten Weltkrieges.

    • Best Read [Stefan M. Kreutzer] ✓ Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918) || [Children's Book] PDF ☆
      138 Stefan M. Kreutzer
    • thumbnail Title: Best Read [Stefan M. Kreutzer] ✓ Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918) || [Children's Book] PDF ☆
      Posted by:Stefan M. Kreutzer
      Published :2018-05-16T18:07:16+00:00

    About "Stefan M. Kreutzer"

    1. Stefan M. Kreutzer

      Stefan M. Kreutzer Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918) book, this is one of the most wanted Stefan M. Kreutzer author readers around the world.

    638 thoughts on “Dschihad für den deutschen Kaiser: Max von Oppenheim und die Neuordnung des Orients (1914–1918)”

    1. Jürgen Kloosterhuis nannte die Deutschen im Orient in einem seiner Bücher klug-provozierend »friedliche Imperialisten«, in gewisser Weise, so legt Stefan Kreutzer in seinem Buch nahe, waren selbst im Ersten Weltkrieg die Deutschen in bezug auf den Orient etwas Ähnliches — Wohltäter, die an die Errichtung parlamentarischer Systeme (Demokratien gar?) im Orient dachten, zu einer Zeit, zu der sie selbst Parlamente in Deutschland höchst überflüssig fanden. Zudem sei es deutschen Verantwort [...]


    2. Das Buch bringt dem Leser die Intentionen, Strategien und Umsetzungen der deutschen Nahost Politik zu Beginn des ersten Weltkrieges auf klare und gut strukturierte Weise nahe. Selten war die besprochene Thematik so aktuell wie heute. Wenn man daran glaubt, aus Geschichte lernen zu können auf jeden Fall ein lesenswertes Buch, dass neben der Korrekten Aufarbeitung der Fakten auch interessante Interpretationen und Ansichten des Autors liefert.


    3. Eine interessante und provokante These zum deutschen Orientengagement, nachvollziehbar und schlüssig argumentiert und spannend erzählt. Ein Muss für jeden, der sich mit der Thematik "Deutschland im Orient" auseinandersetzt und eine sehr gute Ergänzung/Gegenposition zu Hopkirk und McKale. Sehr Lesenswert!


    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *